Pfarrkirche Kaisermühlen - Wien, Austria
Posted by: Groundspeak Premium Member PISA-caching
N 48° 13.568 E 016° 25.462
33U E 605785 N 5342414
Quick Description: Römisch-katholische Pfarrkirche im 22. Bezirk / Roman catholic parish church in the 22nd district
Location: Wien, Austria
Date Posted: 4/4/2019 4:27:38 PM
Waymark Code: WM10B14
Published By: Groundspeak Premium Member fi67
Views: 5

Long Description:
 
< DE >

"Die Pfarrkirche Kaisermühlen (Herz-Jesu-Kirche) ist eine römisch-katholische Pfarrkirche im Stadtteil Kaisermühlen im 22. Wiener Gemeindebezirk Donaustadt und steht unter Denkmalschutz.

Geschichte

Am 6. März 1884 gründete Karl Ryba einen Kirchenbauverein. Ziel dieses Vereins war, eine Kirche für und in Kaisermühlen zu errichten. Karl Ryba wurde zum ersten Vorsitzenden des Vereins gewählt und konnte Kronprinzessin Stephanie für den Ehrenschutz gewinnen. Die Gemeinde Wien stellte den Baugrund am Schüttauplatz zur Verfügung.

1885 konnte man mit den Bauarbeiten beginnen. Am 24. April 1887 erfolgte die Grundsteinlegung. Die feierliche Einweihung des ersten Kirchenteils wurde am 4. Dezember 1887 durch Weihbischof Eduard Angerer vorgenommen.

Am 10. Juni 1888 wurde das Herz-Jesu-Fest hier zum ersten Mal gefeiert, zunächst noch im unvollendeten Teil. 1889 wurde das erste Mal die Fronleichnamsprozession zelebriert.

Der Fertigbau der Basilika war durch Geldmangel schwierig, eine Spende des Kaisers konnte weiterhelfen. Die Basilika wurde schließlich am 28. April 1895 von Kardinal Anton Josef Gruscha unter Teilnahme von Kaiser Franz Joseph I. dem Heiligsten Herzen Jesu geweiht.

Architektur

Ein junger Architekt, Alois von Erlach, der ein Schüler Heinrich von Ferstels war, lieferte die Pläne der Kirche. Er plante eine prunkvolle italienische Renaissancebasilika mit Unterkirche. Da aber die Ausführung viel zu teuer war, blieb man bei der Form einer Basilika ohne Unterkirche. Der Architekt Victor Luntz, Professor an der Akademie der bildenden Künste, vereinfachte Erlachs Pläne, um sie realisierbar zu machen.

Die drei Schiffe der Basilika sind durch je sechs Säulen getrennt, von denen die zwei ersten vom abgebrannten Ringtheater stammen.

Die Basilika besaß lange Zeit hindurch keinen Turm. Der an der Ostseite geplante Campanile im passenden Stil wurde nie errichtet. Der nun bestehende Turm an der Nordseite wurde erst 1966 nach Plänen des Architekten Erwin Plevan unter Pfarrer Pater Josef Fütterer erbaut."

Quelle: de.wikipedia.org/wiki/Pfarrkirche_Kaisermühlen

 
< EN >

The parish church Kaisermühlen (Herz-Jesu-Kirche) is a Roman Catholic parish church in Kaisermühlen in the 22nd district of Vienna Donaustadt and is under monument protection.

History

On 6 March 1884 Karl Ryba founded a church building association. The aim of this association was to build a church for and in Kaisermühlen. Karl Ryba was elected the first chairman of the association. The municipality of Vienna provided the building site at Schüttauplatz.

In 1885 construction work could begin. The foundation stone was laid on 24 April 1887. The solemn inauguration of the first part of the church was carried out on 4 December 1887 by Auxiliary Bishop Eduard Angerer.

On 10 June 1888, the feast of the Sacred Heart was celebrated here for the first time, initially in the unfinished part. In 1889 the Corpus Christi procession was celebrated for the first time.

The final construction of the basilica was difficult due to lack of money, a donation of the emperor helped. The basilica was finally consecrated to the Sacred Heart of Jesus on 28 April 1895 by Cardinal Anton Josef Gruscha with the participation of Emperor Franz Joseph I.

Architecture

A young architect, Alois von Erlach, who was a pupil of Heinrich von Ferstel, created the plans of the church. He planned a magnificent Italian Renaissance basilica with a lower church. However, as the execution was far too expensive, the basilica remained in the form of a basilica without a lower church. The architect Victor Luntz, professor at the Academy of Fine Arts, simplified Erlach's plans to make them feasible.

The three naves of the basilica are separated by six columns each, the first two of which come from the burnt down Ring Theatre.

The basilica did not have a tower for a long time. The Campanile, planned on the east side in the appropriate style, was never built. The now existing tower on the north side was only built in 1966 according to the plans of the architect Erwin Plevan under Father Josef Fütterer.

Translated from source: de.wikipedia.org/wiki/Pfarrkirche_Kaisermühlen

Country/Land: Austria / Österreich

Original Reference: Wien, page 153

Address:
Schüttauplatz 3-5 1220 Wien


Year built: 1887 - 1895

URL reference: [Web Link]

Additional URL: [Web Link]

Visit Instructions:
[English] To log a visit, please post a photo of the location you took yourself. You do not have to be in the picture. Please do NOT post pictures of your GPSr! Tell us about your visit. If you cannot provide a photo your visit will still be welcome, but then tell us a bit more, please.

[Deutsch] Bitte postet ein Foto, das ihr selbst gemacht habt. Bilder von Euch selbst sind nicht erforderlich, Bilder von Eurem GPS-Gerät möchten wir gar nicht sehen. Erzählt uns etwas von eurem Besuch. Falls Ihr kein Foto habt, könnt ich trotzdem einen Besuch loggen, aber dann möchten wir bitte ein bisschen mehr Text sehen.
Search for...
Geocaching.com Google Map
Google Maps
MapQuest
Bing Maps
Nearest Waymarks
Nearest Austrian and Swiss National Heritage Sites
Nearest Geocaches
Nearest Benchmarks
Create a scavenger hunt using this waymark as the center point
Recent Visits/Logs:
There are no logs for this waymark yet.