Kloster Mariastein - Mariastein, SO, Switzerland
Posted by: Groundspeak Premium Member fi67
N 47° 28.561 E 007° 29.543
32T E 386405 N 5259166
Quick Description: Mariastein Abbey is a Benedictine monastery in Metzerlen-Mariastein in the Canton of Solothurn, Switzerland. -- Das Kloster Mariastein ist eine Benediktinerabtei im Kanton Solothurn.
Location: Solothurn, Switzerland
Date Posted: 5/15/2012 4:53:47 AM
Waymark Code: WMEE79
Published By: Groundspeak Premium Member luzzi-reloaded
Views: 6

Long Description:
EN: Mariastein, after Einsiedeln, is the second most important place of pilgrimage in Switzerland. Over the Chapel of Grace ("Gnadenkapelle") now stands a late Gothic three-aisled basilica. The interior is Baroque and the entrance facade classical.
Mariastein originated as a place of pilgrimage in the late 14th century, with the legend of a miracle of the Blessed Virgin Mary; a stone chapel was first definitely mentioned in 1434. The Augustinian hermits of Basle had charge of the site.
In 1648 Mariastein Abbey was established here with the relocation of the remnants of the failing community at Beinwil, and the foundation of the Benedictine abbey to house them. The abbey was extremely successful both as a revived Benedictine community and as promoters and custodians of the pilgrimage site, which assumed at that period its present importance.
The abbey was secularised twice, in 1792, because of the French Revolution, and in 1874, as a result of the "Kulturkampf", after which the monks were obliged to seek refuge first in France, at Delle, and then, when in 1902 they were expelled as a result of legal changes in France, for a short time at Dürrnberg near Hallein in Austria, and finally in Bregenz, also in Austria. When the monastery at Bregenz was closed down by the Gestapo, the monks returned to Mariastein, where they were granted asylum in 1941. In 1971 the abbey was officially re-established.
(From Wikipedia, the free encyclopedia)

DE: Mariastein ist, nach Einsiedeln, der zweitwichtigste Wallfahrtsort in der Schweiz. Über der unterirdischen Gnadenkapelle steht eine spätgotische dreischiffige Basilika. Der Innenraum ist barock und die Eingangsfassade klassisch.
Mariastein entstand als Wallfahrtsort im späten 14. Jahrhundert, mit der Legende von einem Wunder der seligen Jungfrau Maria, eine Kapelle aus Stein wurde zum ersten Mal im Jahr 1434 erwähnt. Die Anlage gehörte den Augustiner-Mönchen von Basel.
1636 wurde die Wallfahrerfürsorge von den Benediktinern des Klosters Beinwil übernommen. Im Jahre 1648 wurde das Kloster Mariastein gegründet, das im Niedergang befindliche Kloster Beinwil wurde vollständig nach Mariastein verlagert und die Wallfahrtsstätte mit Kirche und Kloster überbaut. Die Abtei war äußerst erfolgreich sowohl als benediktinische Gemeinschaft wiederbelebt und als Förderer und Hüter des Wallfahrtsortes, die zu jener Zeit seine heutige Bedeutung erlangt.
Die Abtei wurde zweimal säkularisiert, im Jahre 1792, wegen der Französisch Revolution, und im Jahre 1874, als ein Ergebnis des "Kulturkampfes", wonach die Mönche gezwungen wurden, erst in Frankreich und nach 1902 in Österreich Zuflucht zu suchen. Als das Kloster in Bregenz von der Gestapo geschlossen wurde, kehrten die Mönche 1941 nach Mariastein zurück, wo ihnen Asyl gewährt wurde. Im Jahr 1971 wurde das Kloster offiziell wieder eröffnet.
Country/Land: Switzerland / Schweiz

Original Reference: Solothurn, A-Objekte, Seite 313 (3)

Address:
Benediktinerkloster Mariastein 4115 Mariastein


Year built: 1648

URL reference: [Web Link]

Additional URL: [Web Link]

Visit Instructions:
[English] To log a visit, please post a photo of the location you took yourself. You do not have to be in the picture. Please do NOT post pictures of your GPSr! Tell us about your visit. If you cannot provide a photo your visit will still be welcome, but then tell us a bit more, please.

[Deutsch] Bitte postet ein Foto, das ihr selbst gemacht habt. Bilder von Euch selbst sind nicht erforderlich, Bilder von Eurem GPS-Gerät möchten wir gar nicht sehen. Erzählt uns etwas von eurem Besuch. Falls Ihr kein Foto habt, könnt ich trotzdem einen Besuch loggen, aber dann möchten wir bitte ein bisschen mehr Text sehen.
Search for...
Geocaching.com Google Map
Google Maps
MapQuest
Bing Maps
Nearest Waymarks
Nearest Austrian and Swiss National Heritage Sites
Nearest Geocaches
Nearest Benchmarks
Create a scavenger hunt using this waymark as the center point
Recent Visits/Logs:
There are no logs for this waymark yet.