Ruine Rosegg, Kärnten - Austria
Posted by: Groundspeak Premium Member luzzi-reloaded
N 46° 35.090 E 014° 01.467
33T E 425260 N 5159491
Quick Description: Ruine Rosegg, Kärnten - Austria
Location: Kärnten, Austria
Date Posted: 5/25/2012 9:17:06 PM
Waymark Code: WMEG72
Published By: Groundspeak Premium Member fi67
Views: 9

Long Description:
[DE]

"Die Burgruine Rosegg, auch Altrosegg genannt, ist eine vermutlich in der zweiten Hälfte des 12. oder Anfang des 13. Jahrhunderts errichtete und bis Anfang des 19. Jahrhunderts ausgebaute, danach zur Ruine verfallene Burg im Kärntner Rosental.

Der Rosegger Burgberg war wahrscheinlich der dritte Standort des Sitzes der Herren von Ras, einem in dieser Region einflussreichen Kärntner Adelsgeschlecht. Sie waren Dienstleute der Steirer und Sympathisanten der Kärntner Herzöge und saßen zuerst auf einer Burg an der Gratschitzen am Nordhang der Karawanken, von der heute nur noch wenige Reste erhalten sind, später auf der Burg Ras bei Sankt Jakob im Rosental, die urkundlich erstmals 1171 genannt und zwischen 1309 und 1317 aufgegeben wurde. Zu diesem Zeitpunkt (1171) nannten sie sich bereits Herren von Rosegg (bzw. Rasek), erstmals urkundlich genannt wurde die Burg in Rosegg erst im Jahr 1239.

Für das Jahr 1468 ist ein unversehrter Zustand der Burg belegt. Instandsetzungen wurden im Jahr 1632 und – nach einem Brand – vor 1688 durchgeführt. 1605 war der Bruder des Salzburger Erzbischofs Wolf Dietrich von Raitenau im Besitz der Burg, 1686 erwarben die Grafen Orsini-Rosenberg das Anwesen und hielten die Burg instand. Auch nach der Errichtung des Schlosses Rosegg im Talgrund nördlich des Burgberges durch Graf Franz Xaver Wolfgang von Orsini-Rosenberg ab 1772, das die Burg als Herrschaftssitz ersetzen sollte, ließ man die Burg nicht verfallen.

Während der Franzosenkriege wurde 1801 aus Steinen der Burg eine Mauer rund um den Fuß des Hügels gezogen. Als 1806/07 Baumaterial für einen Neubau des Turmes der Rosegger Pfarrkirche benötigt wurde, gestattete Fürst Orsini-Rosenberg den Dorfbewohnern, Steine aus der alten Burg zu verwenden, und nachdem 1813 das Dorf durch die Franzosen beschädigt wurde, wurde der Bestand der Burg weiter abgetragen. Lediglich der Bergfried blieb weitgehend verschont. 1829 erhielt Peter Ritter von Bohr Rosegg und ließ ab 1830 einen Tierpark anlegen. Bereits 1833 ging die Herrschaft Rosegg an Fürst Johann von Liechtenstein über. Die Ruine, das Schloss und der Tiergarten befinden sich noch heute im Besitz seiner Nachkommen." - Quelle: Wikipedia


[EN]

"The castle was built called Rosegg, Altrosegg is also, presumably in a second half of the 12th or early 13th century and early 19th century developed, then a ruin, castle in Carinthia Rosental.

The Rosegger Castle Hill was probably the third location of the seat of the Lords of Ras, an influential noble family in this region Carinthia. They were servants of the Styrian and sympathizers of the Carinthian dukes and sat first in a castle on the Gratschitzen on the northern slope of the Karawanken, from which only a few remnants preserved, and later at the castle Ras at St. Jakob im Rosental, which called first documented in 1171 and was abandoned in 1309-1317. At this time (1171), they called themselves already masters of Rosegg (or Rasek), first mentioned in the castle Rosegg was not until in 1239.

For the year 1468, an undamaged state of the castle is occupied. Repairs have been in 1632 and - carried out before 1688 - after a fire. 1605 was the brother of Archbishop Wolf Dietrich von Raitenau in possession of the castle, in 1686 acquired the Count Orsini-Rosenberg, the property and held the castle repaired. Even after the construction of the castle in the valley north of the Rosegg Castle Hill by Count Franz Xaver Wolfgang von Orsini-Rosenberg, in 1772, which was to replace the castle as the seat of power, was allowed to expire not the castle.

During the Napoleonic wars in 1801 was pulled from the stone castle has a wall around the base of the hill. As 1806/07 building material for a new building of the tower of Rosegger church was needed, allowed Prince Orsini-Rosenberg, the villagers, stones from the old castle to be used, and after 1813 the village was damaged by the French, was the existence of the castle further eroded . Only the keep remained largely unscathed. 1829 Peter Rosegg Knight received from drilling and from 1830 was to create a zoo. As early as 1833 went on to rule Rosegg Prince John of Liechtenstein. The ruins of the castle and the zoo are still owned by his descendants "- Source:. Wikipedia
Country/Land: Austria / Österreich

Original Reference: Kärnten Seite 72

Address:
Schlossweg 1, 9232 Rosegg


Year built: Anfang des 13. Jahrhundert

URL reference: [Web Link]

Additional URL: Not listed

Visit Instructions:
[English] To log a visit, please post a photo of the location you took yourself. You do not have to be in the picture. Please do NOT post pictures of your GPSr! Tell us about your visit. If you cannot provide a photo your visit will still be welcome, but then tell us a bit more, please.

[Deutsch] Bitte postet ein Foto, das ihr selbst gemacht habt. Bilder von Euch selbst sind nicht erforderlich, Bilder von Eurem GPS-Gerät möchten wir gar nicht sehen. Erzählt uns etwas von eurem Besuch. Falls Ihr kein Foto habt, könnt ich trotzdem einen Besuch loggen, aber dann möchten wir bitte ein bisschen mehr Text sehen.
Search for...
Geocaching.com Google Map
Google Maps
MapQuest
Bing Maps
Nearest Waymarks
Nearest Austrian and Swiss National Heritage Sites
Nearest Geocaches
Nearest Benchmarks
Create a scavenger hunt using this waymark as the center point
Recent Visits/Logs:
Date Logged Log  
kiaw33 visited Ruine Rosegg, Kärnten - Austria 12/4/2014 kiaw33 visited it
michiangela visited Ruine Rosegg, Kärnten - Austria 4/21/2013 michiangela visited it
luzzi-reloaded visited Ruine Rosegg, Kärnten - Austria 5/26/2012 luzzi-reloaded visited it
PISA-caching visited Ruine Rosegg, Kärnten - Austria 8/9/2009 PISA-caching visited it

View all visits/logs