Schloss Siegmundslust Vomp, Tirol, Austria
Posted by: Groundspeak Premium Member luzzi-reloaded
N 47° 20.530 E 011° 40.781
32T E 702414 N 5246671
Quick Description: Schloss Siegmundslust Vomp, Tirol, Austria
Location: Tirol, Austria
Date Posted: 5/26/2012 11:09:16 AM
Waymark Code: WMEG9D
Published By: Groundspeak Premium Member lumbricus
Views: 5

Long Description:
[DE]

"Die Tiroler Landesfürsten besaßen am Vomperberg ein ausgedehntes Hirsch- und Gamsrevier. Wegen des Wildreichtums im Karwendel ließ sich Erzherzog Sigmund der Münzreiche zwischen 1460 und 1470 ein Jagdschloss errichten, das bald nach ihm benannt wurde. Sigmund ließ in Tirol sieben Schlösser erbauen. Trotz seiner 40 unehelichen Kinder starb er 1496 ohne legitimen Erben. Sigmundslust ging nun als Lehen kurzzeitig in bürgerliche Hände über und diente auch als Amtssitz für das Schwazer Berggericht. Es wurde von Blasius Hölzl (1496/97) übernommen. Peter Rumel von Lichtenau, der Pfleger zu Schwaz war, ließ das Schlösschen kurz vor 1500 erneuern. Der reiche Gewerke Jörg Stöckl aus Schwaz betrieb hier von 1520 bis 1526 die erste Druckerei Tirols. Neben humanistischen Werken druckte hier Josef Pirnsieder den „Hymnarius“, das erste katholische Gesangbuch in deutscher Sprache. Es folgten die Familie Westner (1532), Kastner von Sigmundslust (1581) und Hieronymus Stauber (um1600). 1692 fiel der Ansitz an die Grafen Fieger von Hirschberg. Als in den Tiroler Freiheitskriegen französische Truppen 1809 Schwaz und Vomp niederbrannten, ging auch Sigmundslust in Flammen auf. Lediglich die Außenmauern sowie die Räume des Erdgeschosses und die Kapelle überstanden den Brand. Seine heutige Gestalt erhielt der Ansitz im 19. Jahrhundert, als die Familie Riccabona, die den ruinösen Bau 1859 erworben hatte, ihn durch den Architekten Leopoldo De Claricini im neugotischen Stil renovieren und umbauen ließ. Das Innere musste komplett erneuert werden. 1890 erwarb der ehemalige k.u.k. Gesandte in Siam, China und Japan, Baron Rüdiger von Biegeleben den Ansitz. Seine Nachkommen unterhielten hier im 20. Jh. nach einem neuerlichen Umbau eine Fremdenpension. Heutiger Besitzer ist der Tiroler Industrielle Hans Pöll, der das Gebäude seit 1997 renoviert und wieder ausschließlich für Wohnzwecke nutzt. Zuletzt wurden 2001 die Fassaden des Hauptbaues restauriert.

Der Ansitz liegt auf einer Terrasse über dem Dorf. Das im Kern gotische Bauwerk wird von den historistischen Umbauten der Zeit nach 1860 geprägt. Es war ursprünglich lediglich ein viereckiger Wohnturm mit vier Eckerkern. An seiner Nordseite wurde 1862 ein starker Treppenturm angebaut, der von weitem wie ein Bergfried wirkt. Trotz dieses Umbaues ist der Wohnturmcharakter noch deutlich zu erkennen. Die wuchtige Anlage macht einen geschlossenen Eindruck. Auffallend sind neben den weit vorstehenden Eckerkern vor allem der nach Süden gerichtete Treppengiebel und der Eingangsturm im Nordwesten. An der Ostseite ragt die mit einem kleinen Türmchen versehene Kapelle aus dem Mauerverband deutlich vor. Sie wurde 1582 von Rochus Kastner erbaut. Bemerkenswert sind ihr Netzrippengewölbe und die Spitzbogenfenster. Der neugotische Flügelaltar zeigt die thronende Madonna mit Kind. In den Wohnräumen sind die gotisierende Ausstattung des 19. Jh. und die unter den Riccabona angebrachten Malereien noch weitgehend erhalten. Der im dritten Obergeschoß gelegene Rittersaal ist mit einem originellen Bilderzyklus von Johannes Huber aus dem 19. Jh. geschmückt, der sich mit den mittelalterlichen Besitzern von Sigmundslust befasst. Auch die von Baron Biegeleben mit 3000 Büchern bestückte Bibliothek und einige seiner Erinnerungsstücke wie Samurairüstungen und japanische Waffen sind noch vorhanden. Das Grundstück ist von einer zinnenbekrönten Mauer umgeben.

Lage: Tirol/Unteres Inntal – am oberen Ortsrand von Vomp (ca. 1 km westlich von Schwaz)

Besichtigung: nur von außen möglich" - Quelle: (visit link)



[EN]

"The Tyrolean sovereigns possessed the Vomperberg an extensive deer and Gamsrevier. Because of the abundance of game in the Karwendel the Archduke Sigmund the Rich 1460-1470 a hunting lodge built, which was soon named after him. Sigmund was in Tyrol built seven locks. Despite its 40 illegitimate children, he died in 1496 without legitimate heirs. Sigmund joy was now as a fief for brief periods in civic hands and also served as a headquarters for the Schwazer Berggericht. It was by Blasius Hoelzl (1496/97) taken. Peter Rumel of Lichfield, the nurse to Schwaz had left the palace to renew shortly before 1500. The rich trades Jörg Stoeckl from Schwaz business here from 1520 to 1526, the first printing of the Tyrol. printed side humanist works include Joseph Pirnsieder the "Hymnarius", the first Catholic hymnal in German. It followed by the family Westner (1532), Kastner of Sigmund Lust (1581) and Jerome Stauber (um1600). in 1692 the residence was to the counts Fieger of Hirschberg. When burned in the Tyrolean War of Liberation, French troops in 1809 Schwaz and Vomp, went Sigmund's content in flames on. Only the outer walls and the ground floor rooms and the chapel survived the fire. its present form the residence was in the 19th century, when the family Riccabona who had bought the dilapidated building in 1859, it in by the architect Leopoldo De Claricini neo remodel renovate style and left. The interior had to be completely redone. In 1890 bought the former imperial envoy to Siam, China and Japan, Baron Rüdiger von bending life to hunting. His descendants were talking here in the 20th century after a new rebuild a boarding house. Today owner is the Tyrolean Pöll industrialist Hans, who is renovating the building since 1997, and again only use for residential purposes. was last restored in 2001, the facade of the main building.

The residence is situated on a terrace overlooking the village. The Gothic structure in the core is dominated by the historicist reconstruction of the time after 1860. It was originally just a square tower with four core plug. On its north side, 1862, a strong tower staircase was added, which acts from a distance like a castle keep. Despite this rebuilding of the tower character is still visible. The plant makes a massive impression closed. Strikingly, in addition to the core plug protruding far above all the south-facing gable and staircase of the entrance tower to the northwest. To the east rises the tower, provided with a small chapel built in the wall in front of dressing well. It was built in 1582 by Rochus Kastner. Noteworthy are its arched ceiling and pointed windows. The neo-Gothic wing altar depicts the enthroned Madonna and Child. In the living rooms are the neo-Gothic features of the 19 Century and mounted under the Riccabona paintings still preserved. The great hall located on the third floor is an original series of paintings by John Huber from the 19th Century, adorned the covers the medieval owners of Sigmund's content. The Baron of bending are life-stocked library with 3000 books and some of his memorabilia such as samurai armor and Japanese weapons still exist. The property is surrounded by an embattled wall.

Location: Tyrol / Lower Inn valley - at the upper edge of Vomp (about 1 km west of Schwaz)

Sightseeing: only from the outside "- Source: (visit link)
Country/Land: Austria / Österreich

Original Reference: Tirol, Seite 149

Address:
Sigmundslust Vomp Tirol


Year built: Not listed

URL reference: Not listed

Additional URL: Not listed

Visit Instructions:
[English] To log a visit, please post a photo of the location you took yourself. You do not have to be in the picture. Please do NOT post pictures of your GPSr! Tell us about your visit. If you cannot provide a photo your visit will still be welcome, but then tell us a bit more, please.

[Deutsch] Bitte postet ein Foto, das ihr selbst gemacht habt. Bilder von Euch selbst sind nicht erforderlich, Bilder von Eurem GPS-Gerät möchten wir gar nicht sehen. Erzählt uns etwas von eurem Besuch. Falls Ihr kein Foto habt, könnt ich trotzdem einen Besuch loggen, aber dann möchten wir bitte ein bisschen mehr Text sehen.
Search for...
Geocaching.com Google Map
Google Maps
MapQuest
Bing Maps
Nearest Waymarks
Nearest Austrian and Swiss National Heritage Sites
Nearest Geocaches
Nearest Benchmarks
Create a scavenger hunt using this waymark as the center point
Recent Visits/Logs:
Date Logged Log  
DNS82 visited Schloss Siegmundslust Vomp, Tirol, Austria 11/4/2012 DNS82 visited it
luzzi-reloaded visited Schloss Siegmundslust Vomp, Tirol, Austria 5/26/2012 luzzi-reloaded visited it

View all visits/logs