Porta Claudia - Leutasch, Tirol, Austria
Posted by: Groundspeak Premium Member luzzi-reloaded
N 47° 25.511 E 011° 13.859
32T E 668257 N 5254827
Quick Description: Porta Claudia - Leutasch, Tirol, Austria
Location: Tirol, Austria
Date Posted: 5/28/2012 12:03:10 PM
Waymark Code: WMEGNX
Published By: Groundspeak Premium Member fi67
Views: 5

Long Description:
[DE]

"Die Porta Claudia ist eine ehemalige Befestigungsanlage an der Engstelle des Scharnitzpasses im Isartal bei Scharnitz (Tirol, Österreich).

Der Bau der Sperre wurde von Claudia de Medici, Erzherzogin von Österreich und Landesfürstin von Tirol, als Begrenzung des wichtigen Übergangs von Bayern nach Tirol in Auftrag gegeben und nach ihr benannt. Die Porta Claudia wurde 1633 während des Dreißigjährigen Krieges errichtet und 1670 erweitert. Goethe beschrieb die Grenze 1786 in seinem Reisebericht nach Italien als "mit einem Walle geschlossen, der das Tal verriegelt und sich an die Berge anschließt."

Während des Feldzuges Napoléons gegen Österreich im Jahr 1805 (3. Koalitionskrieg) belagerten die französischen Truppen unter Marschall Michel Ney die Pässe Scharnitz und Leutasch auf der bayerischen Nordseite. Teil der Porta Claudia waren dabei nicht nur die Befestigungsanlagen bei Scharnitz, sondern ebensolche wenige Kilometer westlich am Beginn des Leutaschtals, die sog. Leutascher Schanz. Ruinen davon sind dort heute noch zu besichtigen. Dem VI. französischen Armeecorps mit 8000-9000 Mann standen damals 2200 Tiroler gegenüber. Von ortskundigen Mittenwaldern geführt (Bayern stand auf der Seite von Napoléon Bonaparte), konnten die Franzosen über den vom Lautersee und Ferchensee seitlich am Grünkopf (1.587 m) vorbei führenden Steig, den an der Befestigungsanlage Leutascher Schanz stationierten Österreichern am 4. November 1805 unverhofft in den Rücken fallen und dadurch zuerst die „Leutascher Schanz“ und dann über Seefeld auch den Scharnitzpass erobern und so ins Inntal und nach Innsbruck vordringen. Der seitlich am Grünkopf vorbei führende Steig wurde infolge dieser Kriegslist in “Franzosensteig” benannt. Als solcher ist er auch in heutigen Wanderkarten eingetragen. Angeblich wurde beim Einfall der Truppen über den Steig nach Leutasch nur ein einziger Schuss aus einer Kanone abgefeuert. Die Kanonenkugel schlug im Gasthaus zur Mühle ein, wo sie von der Wirtin noch heute aufbewahrt wird. Nach der Niederlage von Austerlitz und dem Frieden von Pressburg vom 26. Dezember 1805 zwischen Österreich und Frankreich musste Österreich die Grafschaft Tirol und Vorarlberg an Bayern abtreten und Kaiser Franz II. musste Napoleon als Kaiser anerkennen.

Heutzutage sind von der Porta Claudia nur noch bis zu 6 Meter hohe Mauern erhalten. Die Reste der kleineren Schanze in der Leutasch sind am alten Zollamt in Unterleutasch zu sehen.

An der Porta Claudia – genauer am Scharnitzpass – beginnt heutzutage die B 2 (Deutschland) bzw. die B 177 (Österreich)." - Quelle: Wikipedia


[EN]

"The Porta Claudia is a former fortification at the narrows of the Isar Valley at Scharnitzpasses Scharnitz (Tyrol, Austria).

The construction of the lock was Claudia de Medici, Archduchess of Austria and Princess Land of Tyrol, where limiting as to the important transition from Bavaria to the Tyrol in order and named after her. The Porta Claudia was built in 1633 during the Thirty Years War and in 1670 expanded. Goethe described the border in 1786 in his trip report to Italy as a "closed with a rampart, which locks the valley and adjoins the mountains."

During Napoleon's campaign against Austria in 1805 (3rd coalition war) laid siege to the French troops under Marshal Michel Ney, the passes Scharnitz and Leutasch Bavarian on the north side. Part of the Porta Claudia was not only the fortifications at Scharnitz, but just those few miles west at the beginning of the Leutasch Valley, the so-called Leutascher Schanz. Ruins of which there are still visible today. The VI. French army corps were then compared with 8000-9000 men over 2200 Tyrolean. Local knowledge of forests middle out (Bayern was on the side of Napoleon Bonaparte), could the French cross the Lauter from the side of the green head and Ferchensee (1,587 m) path leading past the fortifications on the Schanz Leutascher Austrians stationed fourth November 1805 fall unexpectedly in the back and thus the first "Totally Schanz" and then take over the Seefeld also Scharnitzpass and penetrate into the Inn Valley and Innsbruck. The green side of the trail leading over head was named as a result of this stratagem in "French Trail". As such, he is also entered in today's maps. Apparently the idea of ??troops on the trail to Leutasch only one shot was fired from a cannon. The cannon ball struck at the inn for a mill, where it is kept by the landlady today. After the defeat of Austerlitz and the Peace of Pressburg of 26 December 1805 had between Austria and France, Austria, the County of Tyrol and Vorarlberg ceded to Bavaria and Emperor Franz II had to recognize Napoleon as Emperor.

Today, from the Porta Claudia received only up to 6 feet high walls. The remains of the small hill in the Leutasch can be seen at the old Customs House in Unterleutasch.

At Porta Claudia - specifically on Scharnitzpass - begins today, the B-2 (Germany) and the B 177 (Austria) "- Source:. Wikipedia
Country/Land: Austria / Österreich

Original Reference: Tirol, Seite 90

Address:
Porta Claudia Leutasch Tirol


Year built: Not listed

URL reference: Not listed

Additional URL: Not listed

Visit Instructions:
[English] To log a visit, please post a photo of the location you took yourself. You do not have to be in the picture. Please do NOT post pictures of your GPSr! Tell us about your visit. If you cannot provide a photo your visit will still be welcome, but then tell us a bit more, please.

[Deutsch] Bitte postet ein Foto, das ihr selbst gemacht habt. Bilder von Euch selbst sind nicht erforderlich, Bilder von Eurem GPS-Gerät möchten wir gar nicht sehen. Erzählt uns etwas von eurem Besuch. Falls Ihr kein Foto habt, könnt ich trotzdem einen Besuch loggen, aber dann möchten wir bitte ein bisschen mehr Text sehen.
Search for...
Geocaching.com Google Map
Google Maps
MapQuest
Bing Maps
Nearest Waymarks
Nearest Austrian and Swiss National Heritage Sites
Nearest Geocaches
Nearest Benchmarks
Create a scavenger hunt using this waymark as the center point
Recent Visits/Logs:
Date Logged Log  
luzzi-reloaded visited Porta Claudia - Leutasch, Tirol, Austria 5/28/2012 luzzi-reloaded visited it