Kirche St. Jakob - Sissach, BL, Switzerland
Posted by: Groundspeak Premium Member fi67
N 47° 27.937 E 007° 48.587
32T E 410302 N 5257595
Quick Description: The church St. Jakob from 1525 in the historic center of Sissach.
Location: Basel Landschaft, Switzerland
Date Posted: 6/2/2012 6:51:32 AM
Waymark Code: WMEHWZ
Published By: Groundspeak Premium Member Tante.Hossi
Views: 6

Long Description:
EN: "The Church of Sissach is located in the old village center. An archaeological analysis uring the renovation 1965/66 showed that there was already a church in the 7th Century. The early Romanesque church was superseded by a late Romanesque and early Gothic one, of which only the tower has remained. Nave and chancel of the existing building were established in 1525, shortly before the Reformation. In 1613 the tower was raised by one floor. 1641 the church received a new pulpit made by Peter Hoch from Liestal. A little later two heads stalls were added. Later enlargements were made in the west gallery and a choir was installed. The total restoration of 1965/66 reverted the church back to its former shape. The longitudinal rectangular nave is dominated by the tower in the southwest corner. Next to it follows the chorus with three-sided octangular closure and vestry on the north side. The main entrance and the tracery windows are masterpieces of late Gothic stonework." (Translated from www.baselland.ch)

DE: "Die Kirche von Sissach liegt inmitten des alten Dorfkerns. Die während der Renovation von 1965/66 durchgeführte Bodenforschung zeigte, dass hier bereits im 7. Jahrhundert eine Kirche bestand. Auf eine frühromanische Kirche folgte eine spätromanische und eine frühgotische, von welcher sich der Turm erhalten hat. Schiff und Chor des bestehenden Baues entstanden im Jahre 1525, also kurz vor der Reformation. Im Jahre 1613 wurde der Turm um ein Geschoss erhöht. 1641 erhielt die Kirche eine neue Kanzel von Meister Peter Hoch aus Liestal. Wenig später erhielt die Kirche zwei Häuptergestühle. Später erfolgten Vergrösserungen der Westempore und der Einbau eine Chorempore. Die Gesamtrestaurierung von 1965/66 gab der Kirche wieder die ehemalige Gestalt zurück. Das längsrechteckige Langhaus wird in der Südwestecke durch den eingebauten Turm bestimmt. Ihm schliesst sich der eingezogene Chor mit dreitseitigem Achteckabschluss und Sakristei auf der Nordseite an. Hauptportal und Masswerkfenster sind Meisterwerke der spätgotischen Steinmetzkunst." (Quelle: Inventar der geschützten Kulturdenkmäler BL, siehe Link)
Country/Land: Switzerland / Schweiz

Original Reference: Basel-Landschaft, A-Objekte, Seite 7 (87)

Address:
Schulstrasse 8 4450 Sissach


Year built: 1525

URL reference: [Web Link]

Additional URL: [Web Link]

Visit Instructions:
[English] To log a visit, please post a photo of the location you took yourself. You do not have to be in the picture. Please do NOT post pictures of your GPSr! Tell us about your visit. If you cannot provide a photo your visit will still be welcome, but then tell us a bit more, please.

[Deutsch] Bitte postet ein Foto, das ihr selbst gemacht habt. Bilder von Euch selbst sind nicht erforderlich, Bilder von Eurem GPS-Gerät möchten wir gar nicht sehen. Erzählt uns etwas von eurem Besuch. Falls Ihr kein Foto habt, könnt ich trotzdem einen Besuch loggen, aber dann möchten wir bitte ein bisschen mehr Text sehen.
Search for...
Geocaching.com Google Map
Google Maps
MapQuest
Bing Maps
Nearest Waymarks
Nearest Austrian and Swiss National Heritage Sites
Nearest Geocaches
Nearest Benchmarks
Create a scavenger hunt using this waymark as the center point
Recent Visits/Logs:
There are no logs for this waymark yet.