Haus In-Albon - Visp, VS, Switzerland
Posted by: Groundspeak Premium Member fi67
N 46° 17.428 E 007° 52.850
32T E 413795 N 5126929
Quick Description: The late Gothic town house center of Visp was built by the head of government of the republic Valais in the early 16th century.
Location: Valais, Switzerland
Date Posted: 9/6/2016 2:57:29 AM
Waymark Code: WMT0YX
Published By: Groundspeak Premium Member luzzi-reloaded
Views: 4

Long Description:
EN: The house In-Albon stands north of Burger church on the edge of Gräfibiel Hill. The late Gothic town house with its distinctive stepped gables has three floors on the south side, five on the north side. It is connected with the neighboring house by a bridge room with a spire. The house is not the former castle Blandrate as often claimed. This was on the neighboring property and has been replaced by a new building after the earthquake of 1855.

The principal of the building was Simon In-Albon (1492-1540); the highly respected humanist and politician was the head of government of Valais since 1518. That same year he was given the Castle Hill by the citizenry of Visp to build a house there. This was probably completed by 1520. The builder is not documented; but it is believed that it was created by Ulrich Ruffiner, the most famous Valais master builder of the 16th century.

In the 1960s the house was significantly changed. Enlarged windows and a new division of the interiors have destroyed much of the original substance.

DE: Das Haus In-Albon steht nördlich der Burgerkirche auf den Gräfibielhügel. Das spätgotische Stadthaus mit den markanten Treppengiebeln hat an der Südseite drei Stockwerke, gegen Norden sind es fünf. Es ist über eine Wohnbrücke mit Spitzhelm mit dem Nachbarhaus verbunden. Das Haus ist nicht das ehemalige Schloss Blandrate, wie öfters behauptet. Dieses befand sich auf dem Nachbargrundstück und wurde nach den Erdbeben von 1855 durch einen Neubau ersetzt.

Der Auftraggeber war Simon In-Albon (1492-1540); der hochgeachtete Humanist und Politiker war seit 1518 Landeshauptmann des Wallis. Im selben Jahr bekam er von der Burgschaft Visp den Burghügel geschenkt, um da ein Haus zu bauen. Dieses wurde vermutlich um 1520 fertig gestellt. Der Baumeister ist nicht dokumentiert; es wird aber vermutet, dass es von Ulrich Ruffiner stammt, dem bekanntesten Walliser Baumeister des 16. Jahrhunderts.

In den 1960er Jahren wurde das Haus stark verändert. Vergrösserte Fenster und eine Neuaufteilung der Innenräume haben viel der ursprünglichen Substanz zerstört.
Country/Land: Switzerland / Schweiz

Original Reference: Wallis B-Objekte, Seite 12

Address:
Gräfibielgasse 6 3930 Visp


Year built: 1518-1520

URL reference: [Web Link]

Additional URL: [Web Link]

Visit Instructions:
[English] To log a visit, please post a photo of the location you took yourself. You do not have to be in the picture. Please do NOT post pictures of your GPSr! Tell us about your visit. If you cannot provide a photo your visit will still be welcome, but then tell us a bit more, please.

[Deutsch] Bitte postet ein Foto, das ihr selbst gemacht habt. Bilder von Euch selbst sind nicht erforderlich, Bilder von Eurem GPS-Gerät möchten wir gar nicht sehen. Erzählt uns etwas von eurem Besuch. Falls Ihr kein Foto habt, könnt ich trotzdem einen Besuch loggen, aber dann möchten wir bitte ein bisschen mehr Text sehen.
Search for...
Geocaching.com Google Map
Google Maps
MapQuest
Bing Maps
Nearest Waymarks
Nearest Austrian and Swiss National Heritage Sites
Nearest Geocaches
Nearest Benchmarks
Create a scavenger hunt using this waymark as the center point
Recent Visits/Logs:
There are no logs for this waymark yet.